Aktuelles aus der Bonifatiusschule Hannover

Schon eine Woche SHO....

Hier sind schon die ersten Beiträge veröffentlicht!

Und hier findet ihr die Bastelanleitung für ein Corona-Virus als PDF.

Liebe Schülerinnen und liebe Schüler!

Nun ist es schon eine Woche her, dass wir euch ganz schnell für mindestens erst einmal 5 Wochen nach Hause, ins „SchoolHomeOffice“ schicken mussten. Wir hoffen, es geht euch und euren Familien gut!
Sicherlich vermisst Ihr die Schule – vielleicht nicht unbedingt als allererstes den Unterricht und die Hausaufgaben. Aber bestimmt vermisst Ihr eure Freundinnen und Freunde und vielleicht auch eure Lehr- und Betreuungskräfte.
Ihr könnt ganz sicher sein: Schule ohne euch ist etwas ganz Komisches!!! Schließlich geht es ja in der Schule um euch – und wenn die Hauptpersonen nicht da sind, ist es doch sehr seltsam.
Wir hoffen, dass Ihr euch daran haltet, Abstand voneinander zu halten, damit die Ansteckungen nicht weiter gehen. Die Größeren unter euch können ja vielleicht auch mit Smartphone und Email in Kontakt bleiben.
Dazu haben wir eine Idee: Vielleicht möchtet Ihr uns schreiben, wie es so zu Hause ist – ohne Schule – nur mit der Familie. Schreibt uns doch kleine Berichte, was Ihr so den ganzen Tag macht und ob Ihr Tipps für andere habt, und schickt sie an unser Emailpostfach - gsbonifatiusschule(at)hannover-stadt.de - . Wenn eure Eltern einverstanden sind, können wir ja auch Berichte auf die Homepage stellen.

So grüßen wir euch ganz herzlich aus der Bonifatiusschule und freuen uns, wenn wir von euch hören.
Felizitas Teske, Katharina Freimann und Andreas Schrader

 

Liebe Eltern!

Auch an Sie geht ein Gruß aus der Bonifatiusschule nach einer Woche, die niemand von uns vorher so erlebt hat. Wir wissen, dass Sie nun einen Alltag mit Ihren Kindern gestalten müssen, der völlig anders ist als bisher Dagewesenes.
Eine Bitte: Machen Sie Ihren Kindern „keinen Stress“, wenn die Motivation zur Auseinandersetzung mit schulischen Aufgaben mal nicht gegeben ist. Das Wichtigste ist im Moment, dass Sie Ihren Kindern die Geborgenheit vermitteln, die sie brauchen.
Und eine dringende Bitte noch: Halten Sie die vorgegebenen Regeln zum Treffen mit anderen und zum Aufenthalt im Freien auf jeden Fall ein.
Wir bitten Ihre Kinder um kleine Berichte aus dem SHO, dem „SchoolHomeOffice“. Wenn Ihre Kinder uns etwas schicken dürfen, schreiben Sie doch bitte kurz dazu, dass Sie mit einer Veröffentlichung auf der Schulhomepage einverstanden sind.

Herzliche Grüße
Felizitas Teske, Katharina Freimann und Andreas Schrader