Aktuelles aus der Bonifatiusschule Hannover

Erfolgreiche Teilnahme an der Bildungsstudie IQB

Erfolgreiche Teilnahme der Bonifatiusschule an der Bildungsstudie IQB in den Fächern Deutsch und Mathematik im Frühjahr 2016

Ganz ehrlich: Groß war die Begeisterung nicht, als uns Anfang 2016 mitgeteilt wurde, dass eine unserer vierten Klassen im Mai 2016 an einer Überprüfung in den Fächern Deutsch und Mathematik im Rahmen der Bildungsstudie „IQB-Bildungsvergleich 2016“ ausgesucht wurde - Teilnahme verpflichtend angesagt durch das Kultusministerium. Es „traf“ dann die damalige Klasse 4b von Frau Langenstein.

Die Durchführung im Mai haben Kinder und Lehrkräfte unter Leitung eines externen „Prüfers“ dann gut gemeistert – unterstützt an zwei sehr vollen Testvormittagen durch vom Förderverein gesponserte Obstplatten und weiteren Leckereien und natürlich hausaufgabenfrei. Die Kinder mussten nicht nur Überprüfungen in den Deutschbereichen Lesen – Zuhören – Orthografie und in Mathematik absolvieren, sondern auch Fragebögen zu ihrer Schul- und Lernsituation bearbeiten. Ebenfalls waren die Eltern der Klasse aufgefordert, sich durch die Beantwortung eines Fragebogens zu beteiligen. So sollte der familiäre Bildungshintergrund einbezogen werden.

Danach – erst einmal länger nichts. Die Kinder der Klasse 4b besuchten schon die weiterführenden Schulen in der 6. Klasse, als im Oktober 2017 die ersten enttäuschenden Rückmeldungen über die Presse kamen. So titelte die HAZ am 13.10.2017: „Grundschüler schneiden schlecht ab - Viertklässler an deutschen Grundschulen haben heutzutage mehr Probleme in Mathe, Zuhören und Orthografie als noch vor fünf Jahren. Das belegt der IQB-Bildungstrend 2016. Nur die Lesekompetenz ist stabil geblieben.“

Aber – das zeigte nur den allgemeinen Trend. Große Freude bei uns, als kurz vor Weihnachten 2017 nun endlich der eigene Bericht für unsere Schule kam (kann in der Anlage in Gänze gelesen werden): In allen Bereichen haben unsere Schülerinnen und Schüler höhere Werte, als der Landesdurchschnitt abbildet. Dieser liegt zwar leider unter dem Bundesdurchschnitt – aber unsere Klasse 4b liegt auch noch über dem Bundesdurchschnitt – mal etwas mehr, mal etwas weniger.

Hier im Einzelnen:

Im Kompetenzbereich Lesen liegen die Leistungen unserer Kinder 9% über dem Landesdurchschnitt und 8% über dem Bundesdurchschnitt. Im Kompetenzbereich Zuhören liegen die Ergebnisse bei 3 % über dem Landes- und dem Bundesdurchschnitt. Im Kompetenzbereich Orthografie liegen die Ergebnisse mit 5% knapp über dem Landesdurchschnitt und mit 1% haarscharf über dem Bundesdurchschnitt.

In Mathematik (hier werden die verschiedenen Kompetenzbereiche Zahlen und Operationen – Raum und Form – Muster und Strukturen – Größen und Messen – Daten, Häufigkeit und Wahrscheinlichkeit nicht aufgegliedert) sind die Ergebnisse mit 10% über dem Landes- und 8% über dem Bundesdurchschnitt ebenfalls sehr erfreulich.

Ebenfalls erfragt wurde die Schulzufriedenheit der Viertklässler und Viertklässlerinnen in Deutschland, diese ist als insgesamt hoch zu bewerten. Was uns freut: bei uns ist die Schulzufriedenheit noch ein bisschen höher (3,24 Punkte bei möglichen 4 Punkten – 2,94 Punkte im Land Niedersachsen und 2,96 Punkte im Bund). Das bedeutet, dass bei einer Klasse von 26 Kindern eigentlich nur zwei Kinder Unzufriedenheit bekundet haben. Besonders freut uns auch, dass bei einem hohen Anteil von Kindern mit Zuwanderungshintergrund ein so gutes Ergebnis erzielt werden konnte. Wir werten das als einen Beitrag gelungener schulischer Integration und Förderung.

Ein Dank sei an dieser Stelle noch einmal an alle Beteiligten gesagt: Zuerst einmal natürlich an großes Dankeschön an die Schülerinnen und Schüler, die super gearbeitet haben, an ihre Eltern, die durch einen 100%igen Rücklauf der Elternfragebögen dafür gesorgt haben, dass auch die Begleitinformationen wirklich informativ ausfallen konnten. Danke an den Förderverein für die Bereitstellung der aufbauenden Verpflegung und an alle die, die nebenbei an einem wie immer üblich betriebsamen Schulvormittag für deren Zubereitung gesorgt haben.

Felizitas Teske